Sommerakademie

Homepage-SDIFKM-Seite001

 

Allgemeine Informationen

Die Sommerakademie Katastrophenmedizin und Humanitäre Hilfe ist eine 5-tägige Lehrveranstaltung für Studierende der Medizin. Sie wurde 2016 zum dritten Mal von der Stiftung des Deutschen Instituts für Katastrophenmedizin in Zusammenarbeit mit der Universität Ulm und dem Bundeswehrkrankenhaus Ulm vom 26. September bis 30. September in Ulm veranstaltet. Das Programm gliederte sich dabei in zwei Blöcke:

Theorie und Praxis der Katastrophenmedizin

Im ersten Teil (3 Tage) werden Theorie und Praxis der Katastrophenmedizin gelehrt. Dabei wird das „Konzept zur katastrophenmedizinischen Ausbildung im studentischen Unterricht an deutschen Hochschulen“ (download PDF) umgesetzt. Während der Sommerakademie werden erfahrene Katastrophenmediziner den Studierenden die medizinische Versorgung unter katastrophenmedizinischen Bedingungen, Führungslehre und Dekontamination näher bringen. Ein Schwerpunkt liegt im Bereich der Sichtung und Triage.

Grundlagen der Humanitären Hilfe

In einem zweiten Teil (2 Tage) werden die Grundlagen der Humanitären Hilfe präsentiert. Assessment von Katastrophen, Campmanagement und Sicherheitsaspekte werden ausführlich besprochen, sowie fundiertes Wissen über die Konzepte, Standards und Akteure in der Humanitären Hilfe weitergegeben. Unsere Referenten verfügen über langjährige Erfahrung im Ausland sowie in der Entwicklungszusammenarbeit.

 

Sommerakademie Katastrophenmedizin und Humanitäre Hilfe 2017: 18. – 22. September 2017 in Ulm

Das war die Sommerakademie Katastrophenmedizin und Humanitäre Hilfe 2016:

soak_2016_gruppenfoto soak_2016_rth1
img_2911 img_2924
soak_2016_sichtungsuebung soak_2016_koniotomie
soak_2016_gipsen soak_2016_fixateur

 

Teilen:
  • © 2016 Stiftung des Deutschen Instituts für Katastrophenmedizin
Top